Mit Wellness für den Kühlschrank Strom sparen

Das kühle Wetter hat auch seine Vorteile.

Warum?

Das kühle Wetter ist optimal um den Kühlschrank und den Gefrierschrank abzutauen. Bei diesen Minus Graden kannst du die gefroren Lebensmittel ohne weiteres ins Freie geben um dem Gefrierschrank auch mal ein Rund um Service zu gönnen.

Wellness für den Kühlschrank:

  1. abtauen
  2. reinigen
  3. Dichtung überprüfen (mit dem Taschenlampen Test)
  4. Dichtung reinigen

Das wird nicht nur deinen Kühl- und/oder Gefrierschrank freuen, sondern auch deiner Stromrechnung.

Zur kalten Jahreszeit nutze ich für Getränke und Co. immer den großen Kühlschrank im Freien, den der kostet nichts und hat auch sehr viel Platz. Wenn du die Getränke auf die Fensterbank stellst, frieren sie auch nicht so leicht ein.

Extrem Spartipp für Geizhälse: Nimm 4 leere 1,5 Liter Plastikflaschen (=Kunststoff), fülle sie nur zu 95 Prozent mit Wasser und stelle sie dann nach draußen bis die Flaschen gefroren sind. Am Morgen nimmst du 2 gefrorene Flaschen und stellst sie in deinen Kühlschrank.

Jetzt kühlt das Eis in den Flaschen, solange bis die Flaschen wieder aufgetaut sind. Dann stellst du die aufgetauten wieder nach draußen und die 2 gefrorenen gibst du wieder in den Kühlschrank.

So kannst du ein paar Euro an Strom sparen, denn wenn es im inneren des Kühlschranks kalt genug ist, schaltet er den Kompressor nicht ein, und dadurch braucht er auch folglich viel weniger Strom.

P.S. Mit den gefrorenen Flaschen hilfst du dem Kühlschrank schneller auf die Innentemperatur von 6 bis 8 °C zu kommen.

P.P.S. Achte beim Abtauen immer auf die Auslaufrinne! (siehe Foto) Mit der Zeit liegt diese nicht mehr richtig auf und dann kann das abgetaute Wasser eventuell daneben rinnen.

Mehr Tipps zur Wartung des Kühlschranks und zum Strom sparen gibt´s hier:
3. Beim Kühlen Strom sparen

Die Wahrheit über Energiesparlampen, und was du unbedingt wissen musst

Wie kann man Strom sparen – 5 Stromspartipps für deine Haushaltsgeräte

Die heimlichen Stromräuber – wie man sie erkennt und beseitigt

Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart verschiedene Einkommensströme aufbauen.

Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen gratis Report: 7 Tipps für eine immer volle Geldbörse.

>