7 sinnvolle Dinge, die du in der häuslichen Quarantäne machen kannst
  • Du bist hier:
  • Blog »
  • Allgemein »
Quarantäne Stress

7 sinnvolle Dinge, die du in der häuslichen Quarantäne machen kannst

…ohne einen Lagerkoller oder Quarantäne-Stress zu bekommen.

Damit dich die mehr oder weniger verordnete „Coronavirus Quarantäne“ der Regierung nicht gleich zum Lagerkoller führt, möchte ich dir in diesem Artikel 7 sinnvolle Tätigkeiten für die Zeit daheim vorstellen. Vor allem wirst du jetzt nämlich eines haben und zwar viel Zeit…

Klar könntest du stundenlang vor der Klotze sitzen und dich berieseln lassen oder aber auch diese kostbare Lebenszeit sinnvoll nutzen. Für alle diese Tipps und Tätigkeiten musst du dein Haus bzw. deine Wohnung nicht verlassen. Alles was du dazu brauchst, ist ein Smartphone oder einen Computer plus einen Internet Anschluss.

Kommen wir daher zum ersten Tipp gegen Quarantäne-Stress…

1. Tipp gegen Lagerkoller – Die Kosten optimieren und einen Finanzplan machen

Kosten optimieren in der Quarantäne

Wann wenn nicht jetzt?

Die Zeit kannst du jetzt wunderbar nutzen, um deine laufenden Kosten zu optimieren und gleichzeitig einen Finanzplan zu machen.

Kennst du deine Fixausgaben?

Fixausgaben sind alle Ausgaben, die jeden Monat fix bezahlt werden müssen wie:

Wenn du ein online Banking benutzt, dann drucke dir dazu einen Kontoauszug der letzten 12 Monate aus. Ansonsten suche dir die Kontoauszüge der letzten 12 Monate raus. Gehe dann die Auszüge durch und notiere jetzt alle deine Fixkosten.

Welche Fixausgaben könntest du streichen? Welche Abos hast du?

Benötigst du diese überhaupt? Wenn nicht dann kündige sie. Mit der Aboalarm App kannst du online gleich die Kündigung einreichen.

Was die Aboalarm App ist und wie sie funktioniert, kannst du hier nachlesen: Nie mehr zu spät ein Abo kündigen der Aboalarm App

Als nächstes würde ich mir die Stromkosten vornehmen. Hast du schon einmal den Stromanbieter gewechselt? Das geht super einfach und das Sparpotential liegt bei bis zu 500 Euro im Jahr.

Ich habe erst vor ein paar Tagen meinen Stromanbieter gewechselt und konnte so meine Stromkosten um 99,82 Euro reduzieren. Wie du deinen Stromanbieter wechseln kannst und auf welche wichtigen Dinge du achten solltest, verrate ich dir hier:

Stromanbieter wechseln und bis zu 500 Euro sparen. So geht’s

Weitere Tipps und Tricks zum Optimieren deiner Kosten und zum Erstellen eines Finanzplans erfährst du hier:

Die Finanzen in den Griff bekommen Challenge

2. Tipp: Weiterbildung zum Nulltarif – Podcast hören

In der Quarantäne Podcast hören

Das Wort Podcast ist ein Kunstwort und setzt sich aus den Wörtern Pod und Cast zusammen. Pod kommt von „Play on Demand“, was so viel wie spielen auf Abruf bedeutet. Cast kommt von „Broadcast“, was Rundfunk bedeutet.

Ein Podcast besteht aus mehreren Audio Beiträgen, welche du über das Internet hören kannst. Entweder über iTunes, SoundCloud oder die Webseite des Podcasters. Podcasts sind meist kostenlos und es gibt mittlerweile für jedes Thema einen oder mehrere Podcasts.

Falls du meinen Podcast noch nicht kennst, er heißt „Der Geldsack“ und darin geht es um die persönlichen Finanzen. Also wie du deine Finanzen kontrollierst, Geld sparst und vor allem auch mehr Geld verdienst.

Der Geldsack Podcast

Du kannst meinen Podcast entweder auf meiner Webseite www.geldsack.academy anhören oder bei Itunes (klick)

Weitere sehr empfehlenswerte Podcasts sind:

Der Panzerknacker

Ergebnisorientiert

Show me the Money Honey

Übrigens, möchtest du deinen eigenen Podcast starten, dann empfehle ich dir das Webinar Rede dich reich, dein Weg in die finanzielle Freiheit.

3. Tipp gegen Quarantäne-Stress – Sachbücher (eBooks) lesen

Buchtipp: Reicher als die Geissens von Alex Fischer

Weiterbildung ist vor allem in Zeiten wie diesen noch immer die wichtigste und beste Investition. Wie viele ungelesene Sachbücher oder Biographien hast du daheim? Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt diese endlich zu konsumieren um dich auf diese Art weiterzubilden.

Da alle Buchhandlungen geschlossen haben und es wahrscheinlich auch dauern wird, bist du ein im Internet bestelltes Buch erhältst, sind eBooks die perfekte Alternative dazu. Dazu benötigst du auch keinen extra eBook Reader, denn mittlerweile ist die Kindle Lese-App für jeden Computer, Mac, Smartphone oder Tablet verfügbar.

Entweder du kaufst einzelne Buchtitel oder verwendest gleich Amazon Kindle Unlimited, denn damit kannst du auf 1 Million eBooks zugreifen. Neben einer abwechselnden Auswahl an e-Magazinen findest du auch tausende Hörbücher. Wenn du Kindle Unlimited für 30 Tage testen möchtest, dann klicke jetzt hier.

Nach dem Testmonat bezahlst du 9,99 Euro. Soviel kostet normalerweise ein Taschenbuch, viel günstiger ist nur noch eine Stadtbibliothek. Die hat aber auch nicht jeder gleich ums Eck und außerdem ist sie ja eh nicht offen. Übrigens, keine Angst, Kindle Unlimited ist monatlich kündbar. Du gehst somit auch kein Risiko ein.

Welche 5 Bücher ich empfehle:

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Das Robbins Power Prinzip: Befreie die innere Kraft

Sorge dich nicht – lebe! (Dale Carnegie)

Reicher als die Geissens

Das gedruckte Buch „Reicher als die Geissens“ wird bei Amazon für 29,95 Euro verkauft. Über diesen Link (klick), bekommst du das Buch geschenkt und bezahlst nur 6,95 Euro Portokosten (egal wo du wohnst).

Lesetipp 5: Möchtest du wissen, wie du jährlich bis zu 6697 Euro sparst und trotzdem gut lebst? Dann empfehle ich dir mein eBook „Die mehr Geld Strategie“

4. Tipp – Hörbücher hören und dabei noch 50 Prozent sparen (nicht nur für die Zeit in Quarantäne)

Gegen Quarantäne-Stress - Hörbücher hören

Als Alternative, aber auch als Ergänzung zum Lesen kannst du Hörbücher zur Weiterbildung hören. Der Vorteil dabei, das kannst du ganz nebenbei machen, wenn du deine Hausarbeit machst oder im Garten arbeitest. Wenn die „Quarantäne“ wieder aufgehoben ist, verwandelst du dadurch dein Auto in eine rollende Universität und hörst anstatt Radio einfach Hörbücher. Aber auch im Wartezimmer beim Arzt, beim Sport oder im Zug zur Arbeit macht das Hören von Hörbüchern Sinn.

Sicherlich denkst du jetzt: „Wie bitte soll man dabei sparen?“

Hörbücher kosten doch meist mehr Geld als ein gedrucktes Buch. Das stimmt, wenn du ein Hörbuch auf CD kaufst. Und auch hier hast du in Zeiten wie diesen keinen Zugriff, weil ja alles geschlossen ist.

Was also ist die günstigste Alternative?

Ein digitales Hörbuch Abo bei Audible. Das kostet im Monat 9,99 Euro und dafür bekommst du 1 Hörbuch deiner Wahl. Möchtest du ein weiteres Hörbuch herunterladen, dann zahlst du auch nur 9,99 Euro dafür.

Da viele Sachbücher 20 Euro oder mehr kosten, sparst du durch den Kauf eines Hörbuches bei Audible 50 Prozent. Jeden Monat kann das Audible Abo mit ein paar Klicks gekündigt werden. Die gekauften Hörbücher darfst du natürlich behalten. Die Audible App gibt es mittlerweile für fast jedes Endgerät kostenlos zum Download.

Ein cooles Gimmick bei Audible ist, dass du die Geschwindigkeit des Hörbuches regeln kannst. Ich höre fast jedes Hörbuch in doppelter Geschwindigkeit und spare so nebenbei auch noch Zeit.

Wenn du dich jetzt über diesen Link anmeldest, dann erhältst du das Probemonat inklusive einem Hörbuch kostenlos: Hier geht’s zum Audible-Probeabo >>

Bist du schon Amazon Primekunde, dann bekommst du sogar 2 Hörbücher kostenlos. Melde dich über den oben genannten Link zum Probeabo an und besorge dir dann eines dieser Bücher.

Folgende 3 Hörbücher solltest du unbedingt gehört haben (und auch umsetzen)

Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert von Hal Elrod

The One Thing – Die überraschend einfache Wahrheit über außergewöhnlichen Erfolg von Gary Keller und Jay Braun

Das Café am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens von John Strelecky

Ich finde Hörbücher hören ist die smarteste Art sich weiter zu bilden. Neben der geistigen Fitness ist es jetzt auch wichtig an die körperliche Fitness zu denken.

5. Tipp – Wer rastet der rostet

Fit ohne Geräte

Nachdem ja derzeit auch alle Fitness Studios geschlossen sind und nicht jeder über den Luxus eines Gartens verfügt, ist „Heimtraining“ angesagt. Und wer zuhause kein Fitnessgerät stehen hat (außer seinen Lebens- bzw. Ehepartner) der steht jetzt förmlich auf dem Schlauch würde ich meinen…

…Sport und Bewegung ist neben einer gesunden Ernährung natürlich das A&O.

Was ist also die Lösung, die du noch heute machen kannst?

Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht. Ich habe diese Methode vor einigen Jahren kennengelernt und verwende sie immer, wenn ich nicht ins Fitness Studio kann. Es ist ein 30 Minuten Trainingsprogramm, welches 3 mal die Woche zu absolvieren ist. Das Programm heißt „Fit ohne Geräte“ und wurde von Mark Lauren entwickelt.

Das Buch gibt es mittlerweile auch für Frauen und es ist als Taschenbuch oder als Kindle Ausgabe zu haben.

Mehr dazu hier:
Fit ohne Geräte: Die 90-Tage-Challenge für Frauen

Fit ohne Geräte: Die 90-Tage-Challenge für Männer

6. Tipp – Runterkommen, entschleunigen und mal nichts tun und relaxen

Meditieren gegen Lagerkoller

In unserer hektischen Welt ist es auch mal gut nichts zu tun. Einfach mal abschalten und die Ruhe geniessen! Viele meinen dazu, sie können nur an einem schönen Urlaubsort abschalten.

Ist das ein Vorwand oder machst du das wirklich?

Oder bist du in den Ferien nicht eher im „Urlaubsstress“ weil du so viel wie möglich an deinem Urlaubsort sehen und erleben möchtest?

So wie die Muskeln Regeneration nach einem Training brauchen, um zu wachsen, so braucht unser Geist auch mal Ruhe.

Mache daher täglich eine Art „Stille Stunde“ und meditiere. Ich habe das die letzten Jahren des öfteren von meinen Coaches gehört, aber erst so richtig verstanden und umgesetzt, als ich das Hörbuch Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert von Hal Elrod gehört habe.

Nicht umsonst heißt ein Sprichwort: „In der Ruhe liegt die Kraft“. Ich meditiere daher jeden Tag und sehe die „Quarantäne“ auch ruhig und gelassen. Und wenn du zwei so aufgeweckte Jungs wie ich hast, musst du sowieso an deiner Gelassenheit arbeiten…

…übrigens damit du in der Quarantäne keine Depressionen bekommst, empfehle ich dir das Happiness House. In diesem Kurs lernst du, wie du jede Krise als Chance wahrnimmst und gestärkt daraus hervorgehst. Über diesen Link kannst du den „Happiness Videokurs“ für nur 1 Euro 21 Tage lang testen (klick).

Kommen wir daher zum letzten und meiner Meinung nach einem der wichtigsten Tipps.

7. Tipp – Das wichtigste für die Zeit nach der Quarantäne – Eine neue Einkommensquelle aufbauen

In der Quarantäne ein online Business aufbauen

Ist dein Job oder dein derzeitiges Business krisensicher? Hast du ein Einkommen oder mehrere? Was passiert, wenn morgen deine einzige Einkommensquelle wegbricht?

Ich will zwar jetzt nicht schwarz malen, aber es könnte durchaus sein, dass es einige Jobs in den nächsten Monaten nach der Quarantäne nicht mehr gibt. Es gibt jetzt schon Branchen, die in den letzten Jahren sehr geschwächelt haben und durch die derzeitigen Maßnahmen und die verordnete Quarantäne vielleicht den Todesstoß erleiden.

Warum deshalb diese Krise nicht als Chance für etwas Neues sehen? Wenn ich etwas in den letzten 20 Jahren gelernt habe, dann dass ich mich niemals auf nur eine Einkommensquelle verlasse. Ich habe es auch gerne selbst in der Hand und daher finde ich ein eigenes online Business derzeit als die beste Möglichkeit. Alles was du dazu benötigst, hast du außerdem schon.

Du brauchst:

  • dein Wissen
  • einen Computer
  • Internet Anschluss
  • ein Smartphone (für Fotos und Videos)

und

  • natürlich eine Video-Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein online Business.

Wie du dir so ein online Business aufbaust, verrate ich dir Schritt für Schritt in meinem neuen Buch: Der „online-Geld-verdienen“-Rebell“

Auch wenn jetzt viele Networker der Meinung sind, Network Marketing, auch MLM genannt, ist das perfekte Business, bin ich so gar nicht deren Meinung. Ich kenne diese Branche seit mittlerweile 20 Jahren und habe sehr viel in dieser Branche erlebt. Viel Positives, aber auch sehr viel Negatives.

Für mich bleibt eine Network Marketing Geschäftsidee ein Business auf gepachtetem Grund. Es ist nicht dein eigenes Business, denn du hast nur für ein schlüsselfertiges Geschäft eine Lizenz zum Betreiben bekommen. Du hast sehr wenig Einfluss und musst dich auch genau an die Regeln des MLM´s halten. Vor allem verbieten die meisten Network Marketing Unternehmen in ihren Verträgen andere selbstständige Einkommensquellen. Hältst du dich nicht daran, dann bist du gekündigt.

Aber genau das ist der wichtigste Punkt:

„Du darfst dich nie von nur einem Einkommen abhängig machen!“ Roland Hamm

Klar kann ein Network Marketing Geschäft für den einen oder anderen ein Weg sein, für mich persönlich ist er es nicht. Ich frage mich auch immer wieder, wieso Top Leader in dieser Branche dem Network den Rücken kehren und auf einmal auf Network Marketing Trainer machen? Wenn diese Branche ach so toll und wunderbar ist?

Was ist daher die Lösung?

Dein eigenes online Business. Entweder in Form von Affiliate-Marketing oder indem du eigene digitale Produkte erstellst. Idealerweise kombinierst du beides miteinander. Wie du dir Schritt für Schritt ein online Business aufbaust, verrate ich dir in meinem neuen Buch: Der „online-Geld-verdienen“-Rebell (hier klicken)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn jetzt auf Pinterest.

7 sinnvolle Dinge, die du in der häuslichen Quarantäne machen kannst

Hast du noch Fragen oder einen Tipp zu diesen 7 Punkten gegen Quarantäne Stress? Dann poste es jetzt unten ins Kommentarfeld.

Über den Autor Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart online Geld verdienen. Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen Clever 2230 Euro sparen Report.

Verbinde dich mit mir:
>