Beim Winzer im Weingut Wein kaufen - meine 5 geheimen Favoriten
Weingut Wein kaufen

Beim Winzer im Weingut Wein kaufen – meine 5 geheimen Favoriten

Am günstigsten kannst du direkt beim Winzer im Weingut Wein kaufen. Welche Winzer ich dir hier empfehlen kann, erfährst du in diesem Artikel.

Das Geräusch des Korkens erinnert mich an das Hochgehen des Vorhangs bei einer Premiere, wenn nur Gott allein weiß, was uns da erwartet.

François Mauriac

Die Weinqualität in Österreich hat in den letzten Jahren sehr stark zugenommen, leider auch der Preis. Kostete vor rund 20 Jahren ein Top-Rotwein Cuvee aus dem Mittelburgenland (Blaufränkischland) ca. 120.- bis 130.- Schilling ( 8,70 bis Euro bis 9,50 Euro) sind wir heute bei einem Preis von ca. 18.- bis 25.- Euro. Das ist eine Preissteigerung von etwa 106 Prozent.

Zum Glück gibt es noch einige Weinbauern, die nicht so einen Namen haben, aber dennoch ein sehr guten Wein zu einem fairen Preis anbieten. Hier möchte ich dir ein paar meiner geheimen Favoriten vorstellen.

Anmerkung: Hier geht es nicht um den besten Winzer oder um den besten Wein, sondern um das beste Preisleistungsverhältnis. Auf meiner Seite soll es Tipps zum Geld sparen im Haushalt geben und nicht darum, wer den besten Wein hat. Zu Deutsch: Wie viel guten Wein bekomme ich für mein Geld. Nur weil ein Wein 3-mal soviel kostet, ist er meist nicht 3-mal so gut. (Ausnahmen gib es natürlich)

Im Weingut Wein kaufen – Das sind meine 3 geheimen Favoriten

Hier findest du ein paar Winzer mit tollen Weinen zu einem sehr guten Preisleistungsverhältnis.

1. Weingut

Weingut Hermann Fink
Hauptstrasse 78
A-7051 Grosshöflein
www.hermann-fink.at

  • Sehr freundliche Winzerfamilie
  • Hat sehr viele Sorten, viele prämierte Weine und moderate Preise
  • Liefert auch nach Deutschland

Zu empfehlen sind:

Auf alle Fälle der CHARDONNAY 2006 und 2007, trocken, Preis je 3.- Euro

ZWEIGELT NEUSATZ 2007, trocken, Preis 3,70 Euro

Duft nach Erdbeermarmelade, Kirschen

Empfehlen kann ich hier vor allem auch die Süßweine.

2. Weingut in St. Margarethen im Burgenland

Weingut Haussatzhof – Helmut Wind
Haussatzstrasse 1
7062 St. Margarethen
www.wind-wein.at

Sehr gut finde ich:

MUSKAT OTTONEL HARTMISCH 2006, lieblich, Preis 4,40 Euro

PINOT NOIR RIED KLAUSE 2004, trocken, Preis 5,80 Euro

Kirschenduft, Erdbeermarmelade, im Abgang etwas Mandarine

3. Weingut in Jois

Weingut – Pension Seeblick ***

Erika und Karl Sattler
Klausenberg 3
A-7093 Jois/Neusiedlersee
Tel: +43-(0)2160-8206
Fax: +43-(0)2160-8206-4
www.sattler-seeblick.at

  • Sehr nettes Weingut

Zu empfehlen:

WELSCHRIESLING 2007, trocken, Preis 3,80 Euro

JUNGENBERG 2006 (Zweigelt / Blaufränkisch / Blauburger), trocken, Preis 4,50 Euro

Sehr süffig, leicht

ZWEIGELT 2006, trocken, Preis 5,70 Euro

4. Weingut in Neckenmarkt

In Neckenmarkt habe ich 2008 einen sehr guten Rotwein verkostet, den ich dir nicht vorenthalten möchte. Ich finde, dieser Wein hatte ein super Preisleistungsverhältnis, und ist deshalb sehr zu empfehlen:

Blaufränkisch Classic Nyek 2006, trocken, 13 % vol., Preis 5,50 Euro

Sehr fruchtiger Duft, Beerenbukett, samtig, sehr harmonisch

Zu kaufen bei:
Weingut Josef und Anna Hufnagel
Herrengasse 44
A-7311 Neckenmarkt
Tel./Fax: +43(0)2610/42301
https://www.weingut-hufnagel.com/

5. Weingut in Donnerskirchen

Winzer Nummer fünf ist mein echter Geheimtipp. Denn dieses Weingut hat vor allem Weißweine zu einem sensationellen Preisleistungsverhältnis. Aber auch die Rotweine, welche klassisch ausgebaut sind, sind sehr günstig. Die Preise pro Flasche liegen bei 2,3 Euro bis 3,5 Euro.

WEINGUT KARNER
Badstrasse 18
A-7082 Donnerskirchen
https://weingut-karner.com/

Wichtiger Hinweis! Die Weine vom Weingut Karner sind meistens schon im Jänner ausverkauft, daher empfehle ich dir, dass du dich in den Newsletter vom Weingut Karner einträgst. Sobald der neue Jahrgang im Verkauf ist, erhältst du dann eine Nachricht. Dann solltest du aber auch gleich im Weingut den Wein kaufen, den einzelne Sorten sind innerhalb weniger Tage ausverkauft. Beim Winzer Karner kannst du nur im Weingut Wein kaufen. Online Bestellungen oder Reservierungen sind aufgrund der großen Nachfrage nicht möglich

Martiniloben und Tag der offenen Weinkeller

Viele Winzer veranstalten 1-2 mal im Jahr einen Tag der offenen Weinkeller. Vor allem im Burgenland findet rund um den 11.11 (Martini, Weintaufe) das sogenannte Martiniloben statt. Hier kannst du dann für einen Pauschalpreis bei mehreren Winzern im Keller die neuen Weine verkosten und natürlich auch kaufen.

Im Weingut Wein kaufen und verkosten

Mehr Infos zum Martiniloben findest du hier:

Martiniloben in Gols

Martiniloben in Neusiedl am See

Illmitzer Weinerlebnis

Im Weingut Wein kaufen – Mein Fazit

Das meiste Geld kannst du sparen, wenn du bei einem Winzer im Weingut Wein kaufst. Vor allem hast du hier den Vorteil, dass du den Wein vorher verkosten kannst und dadurch nicht die Katze im Sack kaufst. Empfehlen kann ich dir auch einen Tag der offenen Kellertür oder das berühmte Martiniloben im Burgenland. Hier findest du Weine für jeden Geschmack und zu jedem Preis.

Wein kaufen in der Nähe – Kennst du auch einen Winzer mit gutem Preisleistungsverhältnis? Dann schreibe mir deinen Tipp mit Webseite bitte in den Kommentarbereich.

Weitere Tipps zum Weine kaufen findest du hier:

Wein kaufen – Insiderwissen wie und wo man gute aber günstige Weine kauft

Wein günstig kaufen – Diese 9 Weinverkaufstricks der Supermärkte musst du kennen

Die besten Supermarkt Weine unter 10.- Euro (Wein aus Österreich)

Die besten Discounter Weine kaufen (Wein aus Österreich)

Wein einkaufen in Gebietsvinotheken mit „ab Hof“ Preisen

Über den Autor Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart online Geld verdienen. Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen Clever 2230 Euro sparen Report.

Verbinde dich mit mir:
>