Kostenloses Girokonto - So sparst du eine Menge Geld beim Konto
Kostenloses Girokonto

Kostenloses Girokonto – So sparst du eine Menge Geld beim Konto

Ist ein kostenloses Girokonto genauso gut wie ein kostenpflichtiges? Kannst du mit einem gratis Konto auch wirklich Geld sparen? In diesem Blogartikel verrate ich es dir.

Keine Lust zu lesen? Dann höre meine Podcastfolge:

Kostenloses Girokonto  – So sparst du eine Menge Geld beim Konto

Das für mich derzeit beste kostenlose Girokonto mit kostenloser Prepaid Kreditkarte ist das Konto von N26.  >> Zum N26 Konto klick einfach hier

Wer Geld sparen möchte mit seinem Konto, der braucht auch eines, das nichts kostet. Ein Girokonto kann im Monat schon mal bis zu 16,90 Euro kosten. Es sollte daher genau auf die Kosten geachtet werden und im Zweifel ein Wechsel stattfinden. Es gibt aber leider auch bei den kostenlosen Girokonten Kostenfallen, auf die zu Achten ist.

Was solltest du bei einem gratis Girokonten beachten?

Besonders ist daher auch auf den Überziehungszins zu achten. Hierbei handelt es sich um eine solche Falle, denn auch wenn das Konto an sich kostenfrei geführt wird, sind bei einer Überziehung enorme Zinssätze zu leisten. Hat man beispielsweise eine Überziehung von etwa 1000 Euro an durchschnittlich zehn Tagen im Monat, kostet das im Zweifel 40 Euro oder mehr.

Da der Dispo aber meist länger genutzt wird, steigen auch die Kosten dementsprechend. Was in der heutigen Zeit als Nachteil gesehen werden kann, ist die Guthabenverzinsung auf einem Girokonto. Die meisten Banken bietet dies gar nicht an oder wenn, dann nur mit einem minimalen Zinssatz, der unter einem Prozent liegt.

Wer sein Guthaben aber dennoch gewinnbringend anlegen und trotzdem täglich darauf zugreifen möchte, der besitzt ein Tagesgeldkonto. Hier können Guthabenzinsen von bis zu drei Prozent berechnet werden und das lohnt sich mitunter.

Welche Kostenfallen gibt es bei einem kostenlosen Girokonto?

Sehr große Kostenfallen können hier die Bargeldautomaten und das Abheben sein. Findet man auf die Schnelle keinen Automaten seiner Hausbank und greift auf einen fremden Automaten zurück, können hier für eine Abhebung bis zu fünf Euro berechnet werden. Über diese zusätzlichen Kosten wird bereits seit Monaten in den einschlägigen Fachmagazinen und Portalen diskutiert. Hebt man zudem im Ausland Bargeld ab, kommen weitere Kosten hinzu, da hier nochmals eine prozentuale Gebühr fällig wird.

Es gibt aber auch sehr viele Banken, die ihren Kunden sehr angenehme Konditionen anbieten, die auch das kostenlose Bargeldabheben aus dem Ausland beispielsweise beinhaltet. Dazu ist meist eine Kreditkarte notwendig, die jeder Bankkunde beantragen kann und bei einer entsprechenden Bonität auch ausgestellt bekommt.

Kostenloses Girokonto – Mein Fazit

Es sollte immer vor einer Eröffnung eines Girokontos ein ausführlicher Vergleich durchgeführt werden. Aber auch bei deinem derzeitigen Bankkonto gehören die Gebühren genauer unter die Lupe genommen. Wer ein kostenloses Girokonto verwendet kann jährlich zwischen 58,80 bis 202,8 Euro sparen.

Ich verwende seit einiger Zeit das kostenlose Girokonto von N26 und kann dieses Konto zu 100 Prozent empfehlen. Du erhältst nicht nur eine kostenlose Debit Kreditkarte, sondern kannst bei Bedarf auch eine kostenlose Maestrocard anfordern. Cool finde ich auch, dass du dieses Girokonto komplett über die N26 App von deinem Smartphone aus bedienen kannst.

Zum N26 Konto klick einfach hier

Hier kannst du einen kostenlosen Girokonto Vergleich machen

Girokonto Vergleich für Deutschland (klick hier)
Girokonto Vergleich für Österreich (klick hier)

Kostenloses Girokonto – So sparst du eine Menge Geld beim Konto
Bewerte jetzt diesen Beitrag

Über den Autor Roland von Geld sparen im Haushalt

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart online Geld verdienen.Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen Clever 2230 Euro sparen Report.

Verbinde dich mit mir:
>