Rauchen aufhören - So gehts und so viel Geld sparst du dabei
rauchen aufhören

Rauchen aufhören oder lieber 2190.- Euro im Jahr verbrennen?

In 7 Tagen rauchen aufhören

Rauchen aufhören? Wenn du Raucher bist, schiebe deinen Stuhl näher heran, und höre aufmerksam zu. Ich werde dir jetzt nicht sagen, wie ungesund Rauchen für dich und Passivrauchen für deine Kinder und Mitmenschen ist, denn das weißt du als Raucher sowieso. Nein, ich möchte dir ein paar Tipps geben, wie du dir einfach und schnell das Rauchen abgewöhnen kannst und so auf einen Schlag im Jahr über 2190.- Euro spart.

Und eines gleich vorweg, ich habe vor Jahren selbst gerne und mit Genuss geraucht. Ich weiß, wie sich ein Raucher fühlt!

Ob sinnvoll oder sinnlos muss jeder selbst wissen. Wer raucht, braucht sich aber nicht aufregen und jammern, dass alles teurer wird, denn als Raucher verbrennst du dein Geld täglich immer wieder aufs Neue. Des Weiteren darfst du ja heutzutage sowieso in keinem Lokal mehr rauchen. Das wäre dich der perfekte Zeitpunkt sich das Rauchen abzugewöhnen und bares Geld sparen.

Mit welchen Methoden du mit dem Rauchen aufhören kannst, verrate ich dir am Ende dieses Artikels. Zuvor möchte ich noch kurz auf die Kosten eingehen.

Hast du dir überhaupt schon mal überlegt, wie viel Geld dir das Rauchen kostet?

Nein?

So viel kostet dir das Rauchen

So viel kostet dir das Rauchen

Angenommen du rauchst eine Packung Zigaretten pro Tag (war bei mir so), dann kostet dir das ca. 180.- Euro im Monat, und im Jahr sind das schon 2190.- Euro. (Preis pro Packung „nur“ 6.- Euro, ich weiß, die meisten Packungen kosten schon um einiges mehr)

WOW was für einen tollen Urlaub verrauchst du jährlich!!!!

Stellt sich doch die Frage, rauchst du lieber, oder machst du lieber einen tollen Urlaub?

Noch ein Tipp: Wenn du mit 16 Jahren zu rauchen angefangen hast und dann bis zu deinem 60 Geburtstag (falls du überhaupt so alt wirst) täglich eine Schachtel Zigaretten rauchst, hast du in dieser Zeit 48.180.- Euro verbrannt! (Preis pro Packung nur 3.- Euro vom Jahr 2008 als ich diesen Artikel geschrieben habe, ohne Preissteigerung)

Ja, ich weiß rauchen aufzuhören ist nicht so leicht, auch ich habe erst nach dem dritten Versuch endgültig aufgehört. Mittlerweile rauche ich seit über 18 Jahren nicht mehr und habe mir bis jetzt dadurch über 19.710.- Euro gespart. (Preis pro Packung nur mit 3 Euro gerechnet)

Hier drei Methoden zum Rauchen aufhören:

Die billigste, aber schwerste Methode zum Rauchen aufhören:

Ab sofort keine Zigarette mehr rauchen. Diese Methode hat bei mir zwar geklappt (ist sehr hart), aber trotzdem habe ich wieder angefangen. Der Gusto aufs Rauchen war immer da, obwohl ich fast 2 Jahre clean war.

Der Geheimtipp zum Rauchen aufhören – Die Nichtraucher-Challenge

Die Nichtraucher-Challenge ist ein Rauchstopp-System, das dir dabei hilft, mit dem Rauchen aufzuhören. Das Programm wurde mit Ärzten und Rauchstopp-Experten optimiert und das Ziel dabei ist innerhalb von 7 Tagen mit dem Rauchen aufzuhören. Mit dieser Methode haben mein Freund, Martin und seine Frau erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört.

Hier erfährst du mehr darüber (klick)

Rauchen aufhören Challenge

Die teuerste aber effektivste Methode zum Rauchen abgewöhnen:

Allen Carr Endlich Nichtraucher Seminare

Mit dieser Methode habe ich erfolgreich aufgehört! Übrigens, den Preis für dieses Rauchen abgewöhnen Seminar hast du nach 4 Monaten wieder zurück. Es gibt sogar eine 100 Prozent Geld-zurück-Garantie, also überhaupt kein Risiko für dich.

Worauf wartest du noch? Wann möchtest du mit dem Rauchen aufhören und hast dein nächstes Urlaubsgeld zusammen?

Diesen Artikel habe ich Oktober 2008 geschrieben und im Dezember 2021 neu überarbeitet. Der Preis für eine Schachtel Zigaretten war damals bei ca. 3 Euro. Mittlerweile kostet eine Schachtel Zigaretten schon über 6 Euro. Also mehr als das doppelte und der Preis steigt fast jedes Jahr. Neben der Gesundheit wäre allein schon der hohe Preis von Zigaretten ein Grund sich endlich das Rauchen abzugewöhnen.

Über den Autor Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart online Geld verdienen. Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen Clever 2230 Euro sparen Report.

Verbinde dich mit mir:

Du kannst über Geldsorgen nur lachen, wenn du diese simplen Geldregeln befolgst

Sage mir, wohin soll ich dir die Geldgeheimnisse der Reichen (kostenlos) schicken:

  • jessika sagt:

    ich will so gerne mit dem rauchen aufhören aber wie hat ihr das denn geschafft

    • Roland Hamm sagt:

      @Jessika, ich habe das Allen Carr Seminar gemacht und bin seit ca. 6 Jahren glücklicher Nichtraucher. Diese Investition zahlt sich auf jeden Fall aus. Es gibt auch eine Geld-Zurück-Garantie.

      LG Roland

  • jessika sagt:

    hallo ich würde ja so gern mit dem rauchen aufhören aber ich schaffes nicht könnt ihr mir da helfen

  • @ AMUNO so habe ich das noch gar nicht betrachtet, wie viel Zeit man mit dem Rauchen verschei….

    Dir auch alles Gute und viel Erfolg beim DURCHHALTEN

    Liebe Grüße Roland

  • AMUNO sagt:

    Hi,
    ach egal, gerade eh alles blöd, bin gerade selbst dran und bin noch voll auf Entzug.

    Und bei mir sinds nicht 1.000 sonder fast 3.000 Ocken im Jahr. Rechne mal lieber aus wie viel Zeit du mit den Kippen verbracht hast zu der Zeit. 20x 5 Minuten / Tag und das für 365 Tage im Jahr. Da sind dann 2 Wochen Urlaub mal wieder gar nix dagegen…

    Dir Toi,Toi,Toi

    Gruß

    AMUNO

  • Ja, ich bin ein Stammleser und finde deinen Artikel zum Rauchen aufhören auch sehr gut, das war aber keine Absicht, das ist ein Zufall gewesen, hatte diesen Artikel schon länger geplant. Immerhin haben wir beide mit der gleichen Methode zum Rauchen aufgehört. Super, das du es nur mit dem Allen Carr Buch geschafft hast. Bei mir war da schon das etwas teurere Nichtraucher Seminar von Allen Carr notwendig.

    Hier nochmals der Link zum Artikel von nebenjob-heimarbeit.at

  • Es scheint als ob du ein Stammleser meines Blogs bist 🙂 Ein Trackback wäre nett gewesen.

  • >