Die heimlichen Stromräuber – wie man sie erkennt und beseitigt – Schritt 4 – wie du die Energieräuber ausschaltest …

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Energieräuber jetzt auszuschalten. Nimm deine Geräteliste her, und schaue, welche der Möglichkeiten die Beste ist, und setze das dann so schnell wie möglich um.

  1. Schaltbare Steckerleiste: Damit kannst du mehrere Geräte gleichzeitig mit einem Fingerdruck aus-/einschalten und vollständig vom Strom trennen. Ideal für mehrere Geräte, wie es beim Computer, oder bei HiFi Anlagen der Fall ist. Der Preis beträgt ab ca. 3.- Euro.
  2. Schaltbare Zwischensteckdose für einzelne Geräte.


    Diese bekommt man bei Conrad für 2,99 Euro, wenn man aber mindesten 3 Stück kauft, kosten Sie nur mehr 2.- Euro. Dann brauchst du dir nicht überall eine neue schaltbare Steckerleiste kaufen, sondern verwendest zusätzlich eine schaltbare Einzelsteckdose. Ich verwende bei meinem Computer mehrere Einzelsteckdosen. Der Drucker und der Scanner werden nicht so oft verwendet, deshalb schalte ich diese beiden Geräte zusätzlich mit einer Einzelsteckdose. Der Drucker verbraucht ca. 2 Watt im ausgeschalteten Zustand, als Faustregel kann man sagen, dass 1 Watt Stromverbrauch im Jahr ca. 1,50 Euro kostet. Bei 2 Watt sind das 3.- Euro und eine Einzelsteckdose für den Drucker spart mir im Jahr trotz Investition von 2.- Euro immer noch 1.- Euro im ersten Jahr.
  3. „Power Saver“ (Stromsparboxen) trennen die angesteckten Geräte (z. B. Videorekorder, TV, Fax, Monitore, Kopierer usw.) automatisch vom Netz. Viel Komfort für sehr viel Geld, denn so ein „Power Saver“ kostet meistens ab 50.- Euro aufwärts und rentiert sich erst nach ein paar Jahren, da diese Boxen auch einen geringen Stromverbrauch haben. (Gibt es bei Conrad)
  4. Netzfreischaltung: Irgendwo im Haus oder in der Wohnung, wird ein 2 poliger Hauptschalter montiert, der z. B. das ganze Kinderzimmer von der Stromversorgung trennt (alle Steckdosen und auch das Licht). Diese Möglichkeit kostet im nachhinein sicher das meiste Geld, der Vorteil liegt aber darin, dass der ganze Raum keinem Eletkrosmog mehr ausgesetzt ist. Wird nur für Kinderzimmer, Schlafräume und Büros eingesetzt.
  5. Stecker ziehen: einfach und kostet nichts, ist aber leider nicht so komfortabel.

Der Videorekorder / DVD Rekorder bleibt trotz Stromverbrauch am Netz, da du ja sonst jedes Mal die Zeit für Timeraufnahmen neu einstellen musst. Geräte mit Festplatte, wie z. B. ein Festplattenrekorder oder Kopierer, sollten auch nicht über eine Steckerleiste abgeschaltet werden, da sonst die Festplatte einen Schaden erleiden könnte. (Außer es gibt einen Hauptschalter)

Wichtige Anmerkung: Du musst zwar manchmal eine kleine Investition (z. B. für eine Steckerleiste) tätigen, aber beachte, im darauf folgenden Jahr und im übernächsten Jahr, usw., sparst du auch weiterhin den Stand-by Verbrauch. Diese Maßnahmen gelten Jahre hinweg und je teurer der Strom wird, desto mehr hast du dir durch das Ausschalten des Stand-by Stromes gespart. Ich habe bei allen meinen Berechnungen einen Strompreis von derzeit 18 Cent/kWh angenommen.

Im Schritt 5 gebe ich dir noch ein paar wichtige Tipps, die du nicht außer Acht lassen solltest.

Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart verschiedene Einkommensströme aufbauen.

Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen gratis Report: 7 Tipps für eine immer volle Geldbörse.

>