Bis zu 30 Prozent Heizkosten sparen mit einem elektronischen Heizkörperthermostat

Am 29.10.2009 gibt es beim Hofer in Österreich ein Elektronisches Heizkörperthermostat um nur 24,99 Euro. Ich selbst verwende zwar etwas Teurere, aber einen Versuch Wert sind diese Thermostate auf alle Fälle, denn sie werden mit einer 3-Jahres-Garantie beworben.

Das Einzige, was ich nicht herausfinden konnte, ist, ob es auch eine Kindersicherung gibt. Gerade kleine Kinder wie meine spielen gerne an dem Regler herum und wenn es nicht gesichert werden kann, macht das Thermostat bei Kleinkindern wenig Sinn, weil sie immer wieder verstellt werden.

Quelle: Hofer informiert KW 43

Mit einem elektronischen Heizkörperthermostat kannst du bis zu 30 Prozent an Heizkosten sparen, deshalb ist es sicherlich eine lohnende Investition.

Ich empfehle dir auch gleich am Morgen die elektronischen Heizkörperthermostate zu kaufen, denn meine Erfahrung hat immer wieder gezeigt, dass es meist schon am Nachmittag nichts mehr gibt.

Weitere Spartipps und Produkte zum Heizkosten senken und Geld sparen findest du hier:

Jährlich bis zu 30 Prozent Heizkosten sparen mit einem geheimen Trick
Produkte zum Heizkosten senken!

P.S. Und lass die Finger von den Lightway Energiesparlampen. Warum? Lese dir mal meine 2 Artikel samt Kommentaren durch, dann weißt du warum.
Sehr wichtig: Kauf-Warnung vor Lightway Energiesparlampen, Glühbirnen und Halogen-Hochvolt-Lampen
Geld verschwenden mit Lightway

Weitere Artikel über Energiesparlampen findest du hier:
3 Tipps zum Kauf einer Energiesparlampe
Die Wahrheit über Energiesparlampen, und was du unbedingt wissen musst
Energiesparlampen – Teil 5 – diese Lampen würde ich kaufen




Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart verschiedene Einkommensströme aufbauen.

Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen gratis Report: 7 Tipps für eine immer volle Geldbörse.

  • admin sagt:

    Habe mir ein Heizkörperthermostat vom Hofer zugelegt. Ist mit Kindersicherung und es waren sogar noch Batterien dabei. Werde es mal einige Zeit testen und einen Bericht darüber bringen. Also ein tolles Preisleistungsverhältnis.

  • ulrike sagt:

    Sehr wichtig ist, dass es Kindersicherung gibt. Klingt wirklich zuverlässig und sparsam. Vielen Dank für die ausführliche Information!

  • Brigitte sagt:

    Hab mir 4 der heizkörperthermostate gekauft, 2 funktionieren von anfang an tadellos, bei den 2 anderen gabs von anfang an probleme, dann hab ichs endlich hingekriegt, 2 wochen habens dann tadellos funktioniert, dann war der radiator trotz geschlossenem ventil ständig warm, man hört auch kein wasser durchrinnen, batterien rausgenommen, ventil 2-3x neu adaptiert, dann hats wieder funktioniert. nach 2 – 3 Wochen wieder das selbe… eines hab ich dann zurückgegeben und mir beim Conrad ein ähnliche gekauft, mit dem gerät ist es ganz genau dasselbe…. 2 wochen funktionierts, dann wieder mucken. habt wer eine ahnung, woran das liegen kann?

  • admin sagt:

    @ Brigitte

    Schraub mal das elektronische Heizkörperthermostat vom Heizkörper runter. Dann siehst du einen Stift. Drücke diesen komplett rein, und dann wieder loslassen. Kommt der Stift jetzt nur langsam, gar nicht oder nur zur Hälfte raus, ist wahrscheinlich das Ventil defekt. (Auch wenn sich der Stift sehr schwer rein drücken und/oder sehr schwer Rausziehen lässt.)

    Dieses Ventil sollte aber ein Fachmann (Installateur) tauschen, weil in den Wasserkreislauf des Heizkörpers eingegriffen werden muss. Danach auch den Heizkörper entlüften.

    Außerdem kannst du das vermutlich defekte Thermostat mit dem funktionierenden Thermostat tauschen, um zu sehen, ob es am Thermostat liegt oder am Heizkörperventil.

    LG Roland

  • Brigitte sagt:

    Hallo Roland!
    Danke für deine Tipps, das Ventil selbst ist nicht schuld daran, das hab ich schon überprüft, der Stift geht tadellos rein und raus. Werd wirklich mal versuchen, die Thermostatköpfe zu tauschen, das hab ich bisher noch nicht versucht, weil ich Angst hatte, dass dann die anderen auch nicht mehr gehen…. aber ich werds riskieren. Ich find das nur total komisch, dass sie 2-3 Wochen ohne Probleme funktionieren…
    Auf jeden Fall nochmals danke

    lg Brigitte

  • >