3. Wasserspartipp: Wasser sparen in der Küche

Auch in der Küche kann man je nachdem welche Armatur man in der Spüle hat, entweder einen Wassersparstrahler oder eine eigene Wasserspararmatur verwenden. Die Montage einer Wasserspararmatur für die Küche ist genauso einfach wie bei einer Dusche.

Wenn du eine Geschirrspülmaschine besitzt, dann brauchst du das schmutzige Geschirr nicht vorher unter fließenden Wasser vorspülen, es genügt die groben Speisereste vom Geschirr zu entfernen. Eine voll beladene Geschirrspülmaschine braucht weniger Wasser als das waschen per Hand. Es ist nicht Notwendig die Funktion Vorwäsche zu aktivieren, das Geschirr wird auch so sauber.

Unter fließendem Wasser sollte man Geschirr nie waschen, sondern Stoppel zu und in der Spüle waschen. Nach dem Kochen ist die Herdplatte noch warm, wenn du diese Restwärme nützt und einen Topf mit Wasser aufstellst, kannst du dieses Wasser zum abwaschen verwenden. Damit sparst du Energie für die Warmwasser Erzeugung.

Obst und Gemüse nicht unter fließendem Wasser waschen. Besser ist es Obst und Co. ein paar Minuten in einer mit Wasser gefüllten Schüssel einweichen lassen, es lässt sich dann besser reinigen. Das Wasser kann man dann auch zum gießen nehmen.

Die besten Produkte zum Wasser sparen, kannst du hier gleich online bestellen (klick).

<– 2. Wasserspartipp: Wasser sparen im Bad / Dusche

4. Wasserspartipp: Wasser sparen am Klo –>

Über den Autor Roland Hamm

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart verschiedene Einkommensströme aufbauen. Auf meinem Blog verrate ich dir, wie du viel Geld im Haushalt sparen kannst und trotzdem gut lebst. Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen gratis Report: 7 clevere Geldspartipps die Du sofort umsetzen kannst

Verbinde dich mit mir:
>