Nicht nur durch einen Versicherungsvergleich spart man Geld

Kaum ein anderer Bereich im Haushalt bietet ein so hohes Einsparpotential wie die Versicherungen. Da jeder Mensch Versicherungen braucht und garantiert besitzt auch du mehr als eine Versicherung, sollte sofort deutlich sein, wie wichtig der Versicherungsvergleich ist und das nicht nur beim Abschluss einer neuen Versicherung.

Sicherlich hast du auch die ein oder andere Versicherung, die du schon vor Jahren abgeschlossen, nie in Anspruch genommen hast, deren Police in der Schublade liegt und für die du Monat für Monat viel Geld abdrückst. Hast du schon mal geschaut wie sich die Konditionen für genau diese Versicherung im Laufe der letzten Jahre verändert haben? Vergleichst du deine bestehenden Versicherungen mit den vielen neuen Versicherungsbedingungen anderer Gesellschaften, wirst du erstaunt sein wie viel Geld du sparen kannst. Selbst wenn der Preis derselbe bleibt kannst du durch den Versicherungsvergleich eine Versicherungsgesellschaft finden, die bessere Leistungen für dein Geld bietet. Die Arbeit lohnt sich!

Brauchst du eine neue Versicherung, weil du dir vielleicht ein neues Auto gekauft hast, sollte der Versicherungsvergleich ohnehin selbstverständlich sein. Bei dieser unüberschaubaren Anzahl von Versicherungsgesellschaften auf dem Markt findest du einzig und allein durch den Versicherungsvergleich einen Anbieter, der das perfekte Preis-Leistungsverhältnis bietet und bei dem auch noch der Service stimmt. Das trifft natürlich nicht nur für die Kfz-Versicherung zu, sondern für alle Versicherungsarten.

Aber nicht nur der Versicherungsvergleich ist entscheidend, damit du am mehr Geld in der Haushaltskasse hast. Du musst wissen, welche Versicherungen du überhaupt brauchst. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Verbraucher doppelt versichert sind, wichtige Versicherungen aber gar nicht besitzen. Da hierbei natürlich immer der Einzelfall berücksichtigt werden muss, kann ich dir heute nicht sagen „du brauchst die Versicherung und die, die du da hast ist überflüssig“. Viele wertvolle Informationen über dieses Thema aber kannst du im GRATIS-Ebook bekommen, das hier auf dich wartet.

Download GRATIS-Ebook „Welche Versicherung Sie WIRKLICH benötigen, und welche Sie getrost kündigen können“ (Klick)

Gastartikel von Siegmar Bührle

7 Comments

  • Werner

    Reply Reply 18. August 2011

    Danke für diesen informativen Artikel. Es ist immer ratsam, vernünftig zu reflektieren und dabei nicht direkt auf das erste, bunteste und lauteste Angebot ein zu gehen.

  • Annika

    Reply Reply 26. August 2011

    Da kann ich dem Artikel und auch dem Werner nur zustimmen. Vergleichen sollte man vorher immer. Das gilt für Versicherungen und auch für andere Bereiche. Man sollte auch nie einen Stromwechsel durchführen, ohne vorher einen Vergleich anzustellen.

  • Haushalt

    Reply Reply 29. August 2011

    Vor drei Tagen war bei uns ein Versicherungsberater, der uns hilfreiche Tipps gegeben hat.

    So riet er mir, meine Berufsunfähigkeitsversicherung, für die ich monatlich 40€ zahle, zu kündigen und eine günstigere zu nur 24€ abzuschließen. Angesichts der Wirtschaftskrise solle man außerdem, so sagte er, von Versicherungen, die bei hoher Einzahlung eine hohe Rente versprechen, absehen. Diese seien in ein paar Jahren evtl. sowieso insolvent.

    Zudem sei jetzt noch die Zeit, als Frau zu einer günstigeren Versicherung zu wechseln, denn die Beiträge werden demnächst angezogen und auf gleiches Niveau für Männer und Frauen gebracht.

    So unser Vertreter 😉

  • Vielen Dank für Euer positives Feedback zu meinem Gastartikel – das freut mich natürlich sehr.

    Eine direkte Anmerkung an @Haushalt habe ich aber noch:
    eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte nicht leichtfertig gekündigt werden. Bei einem neuen Abschluss sind wieder Gesundheitsfragen (wahrheitsgemäß) zu beantworten – und diese beeinflussen sehr stark die wirkliche Versicherungsprämie. Wenn sich Dein Gesundheitszustand verschlechtert hat – nach dem Abschluss der ersten Versicherung – dann würde ich von dieser Police auf jeden Fall den Finger weglassen!

  • Haushalt

    Reply Reply 1. September 2011

    @ Siegmar:

    Heißt das, dass ich letztendlich genauso viel dafür bezahlen muss oder genauso wenig ausgezahlt bekomme, im Falle einer Berufsunfähigkeit?

    Mein Gesundheitszustand hat sich nicht verschlechtert. Ich dachte eben nur, es wäre gut, bei den Beiträgen zu sparen, wenn ich schließlich eine ähnlich hohe Prämie von der neuen Versicherung erwarten kann.

    Was mach ich denn nun ^^
    Ich erkundige mich nochmal genauer.

    Danke für den Hinweis 🙂

  • @Haushalt: Wenn sich Dein Gesundheitszustand nicht verschlechtert hat, dann kann man eine BU-Versicherung schon wechseln. Ich würde Dir aber empfehlen, zuerst die neue Versicherung abzuschließen – und wenn Du die Versicherungspolice in der Hand hast (nicht nur ein Angebot), dann kannst Du die alte (teure) Versicherung kündigen.

    … so ein Wechsel würde ich Dir aber Empfehlen, solltest Du auf jeden Fall mit Unterstützung von einem Versicherungsmakler machen. Ja nicht einfach nur selbst wechseln!

Leave A Response

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Denotes Required Field