So wird man als Familie vor den Wahlen von der Politik verarscht

Was bedeuten für dich die Worte gratis und kostenlos?

Also für mich bedeuten diese Worte folgendes: ohne Bezahlung/Entgelt, geschenkt, gebührenfrei, nichts, umsonst

Wobei, wenn ich mir den folgenden Brief anschaue, glaube ich eher das manche nicht gratis in die Schule gegangen sind, sondern „umsonst“.

Warum?

Für burgenländische Politiker bedeuten diese Worte anscheinend etwas anderes, wenn du dir mal folgendes „Wahlzuckerl“, welches ich am Montag vor dem Kindergarten bekommen habe, anschaust.

Da steht doch glatt 4 Mal folgendes oben:

Gratis in den Kindergarten.

Ab 1. September wird der Besuch des Kindergartens im Burgenland gratis sein.

Der Kindergarten wird ganztags (8 Stunden) für Kinder ab 2,5 Jahren kostenlos sein

Wir bieten Gratis-Bildung schon so früh wie möglich und mit …… bla bla bla

Aber dann wird im Text irgendwann von Förderbetrag und maximal 500.- Euro im Jahr geredet, maximal 30.- Euro für einen halben Tag und maximal 45.- Euro für den ganzen Tag. Ich bezahle aber in unserem Gemeindekindergarten in Neusiedl am See bis 12.00 Uhr für meinen Sohn 48.- Euro, bzw. würde ich bei einem ganzen Tag 90,- Euro im Monat bezahlen.

Wenn der Kindergarten aber „gratis“ ist, wo bekomme ich die restlichen Euros her? Und warum muss ich das Ganze vorher bezahlen und bekomme es erst im Nachhinein rückerstattet?

Für mich ist das Ganze wieder mal so eine unglaubwürdige „Wahl-Werbung.“

Übrigens ist das noch gar nicht beschlossen, denn die Novelle zum Familienförderungsgesetz soll erst am 12. März 2009 im Landtag einlaufen. Am 16. April 2009 könnte der Gesetzesbeschluss dann gefasst werden, so SPÖ-Klubobmann Christian Illedits. (Quelle: derStandart vom 04.03.2009)

Hauptsache mal wieder vor den Wahlen die Leute verunsichern und schnell mal „Wahl-Werbung“ dazu machen. Denn die meisten merken sich ja sowieso nur das Wort gratis, alles andere aber nicht.

Warum ist es nicht möglich den Kindergarten in Österreich generell gratis zu machen, wenn die Schule schon immer kostenlos war und jetzt auch das Studium wieder gratis ist?

Diese Frage kann wahrscheinlich wieder nur ein Politiker beantworten?

Mein Fazit: Glaube vor allem vor den Wahlen nicht alles, was du hörst und liest, denn da wird viel aufgewirbelt, aber richtig gemacht wird meist nichts, sondern irgendwelche „Halbschwangeren Gesetze“ beschlossen. Am besten du kümmerst dich selbst um mehr Geld als das du dich als Familie auf Vater Staat verlässt, denn dann bist du oft verlassen.

P.S. Ich schenke dir was zu 100 Prozent gratis (kostenlos, unverbindlich, geschenkt, gebührenfrei) und zwar ein online Seminar für persönliches und berufliches Wachstum. In dieser dynamischen, KOSTENLOSEN, 7-wöchigen online Mastermind Studiengruppe wirst du lernen, wie du Napoleon Hills grundlegende Gesetzmäßigkeiten erfolgreich in deinem privaten und beruflichen Leben einsetzen kannst. Du wirst verblüfft sein, wie sehr sich die Ergebnisse bei dir von Woche zu Woche verbessern werden! Hier gehts zur Anmeldung: www.ebook-ratgeber.info/mastermind

P.P.S. Mein Tipp zur Wahl: Ich finde man kann die Politik ein wenig mit einem Schweinestall vergleichen. Warum? Egal, welche Partei man wählt, der Saustall bleibt der gleiche nur die Schwei….. ändern sich. In diesem Sinne schöne Wahl.

3 Comments

  • “ … Halbschwangeren Gesetze …“ 🙂

    Vielen Dank für den Lacher des Tages, aber bekanntlich steckt hinter jedem Scherz auch ein Fünkchen Wahrheit.

    Zum Thema Wahlversprechen muss ich dir (leider) recht geben, die süßen Zuckerl entpuppen sich bei genauerer Betrachtung oft als saure Bomben. In Zeiten der schlechten Wirtschaftslage werden sich die Großparteien aber in den kommenden mageren Jahren sehr bemühen müssen, um bei den nächsten Wahlen nicht noch mehr Wähler an das dritte Lager abzugeben.

  • Thomas

    Reply Reply 12. März 2009

    Na, da bin ich dann mal gespannt, wie dies bei uns in Oberösterreich dann im Detail aussieht. Auch bei uns gibt es derzeit die Idee – Gratiskindergarten.
    Wahlen sind da im Herbst…..

  • admin

    Reply Reply 12. März 2009

    @ Thomas

    In Oberösterreich ist der gratis Kindergarten schon fix laut ÖO Nachrichten und Kleiner Zeitung

Leave A Response

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Denotes Required Field