Jetzt kostenlos Fahrrad codieren lassen

In Österreich werden im Jahr rund 27.000 Fahrräder gestohlen, weil sie meist nicht, schlecht oder gar nicht gesichert sind. Oft werden die Räder nur unbefugt benutzt und dann irgendwo wieder abgestellt. Wenn sie dann gefunden werden, können sie nicht mehr zugeordnet werden, weil die Fahrräder nicht codiert wurden.

Deshalb solltest du alle Räder deiner Familie codieren lassen. Diese Fahrradcodierung ist meist kostenlos und wird von der Exekutive durchgeführt. Dabei wird im Rahmen des Rades ein individueller Code eingraviert. Außerdem bekommst du einen kostenlosen Fahrradpass dazu.

Die nächste kostenlose Fahrradcodierung findet am Donnerstag den 4. Juni 2009 von 11.00 bis 18.00 Uhr vor dem Rathaus in Neusiedl am See statt.

Weitere Termine um das Fahrrad codieren zu lassen:
Fahrradcodierung in Wien

Gibt es in deiner Nähe auch eine kostenlose Fahrradcodierung, dann schreibe mir bitte ins Kommentarfeld.

6 Tipps, damit dein Fahrrad gar nicht gestohlen wird:

  • Rad immer mit einem Schloss sichern, am besten verwendest du dazu ein Bügelschloss mit 19 mm Rohrdurchmesser, ein Panzerkabel oder eine Stahlkette
  • Ein Speichenschloss stellt keine Sicherheit da, auch nicht bei kurzer Abwesenheit
  • Fahrrad immer an stark frequentierten Plätzen abstellen, und nachts nur auf hell beleuchteten Plätzen
  • Im Freien das Rad immer mit dem Rahmen an einem fix verankerten Gegenstand befestigen (z. B. Baum, Zaun, Fahrradständer, Verkehrstafelstange)
  • Das Rad nicht immer am selben Platz stellen
  • Nach Möglichkeit Fahrrad immer in einem versperrten Raum abstellen

Weitere nützliche Infos:
Fahrradpass kostenlos downloaden
Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades?

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* kennzeichnet notwendiges Feld