Das Haushaltsbuch – Teil 3 – deine variablen Kosten

Im Haushaltbuch geht es hauptsächlich um deine variablen Kosten (Ausgaben), da du hier die größten Möglichkeiten zum Sparen hast. Vor allem bekommst du einen Überblick darüber, wo dein Geld im Monat bleibt.

Zu den variablen Kosten gehören:

Lebensmittel, Essen gehen, Kaffee trinken, Kleidung, Windeln, Kino, Medikamente, Spielzeug, Geschenke, Zeitungen, Zigaretten, Wein, Kino, Hobbys, usw.

Am Besten ist es, wenn du dir ab heute bei jedem Einkauf eine Rechnung geben lässt. Wenn du keine Quittung bekommst, solltest du dir zumindest diese Ausgabe sofort in deinen Kalender notieren.

Wenn du es gleich aufschreibst, kannst du es bis zum Abend auch nicht vergessen.

Wichtig für den Erfolg deines Haushaltsbuches ist es, dass sich alle Familienmitglieder daran beteiligen und auch immer alle Quittungen sammeln. (vorausgesetzt deine Kinder sind schon alt genug dafür)

Noch 2 Vorteile, wenn du eine Rechnung verlangst:

  1. Du kannst genau überprüfen, ob die Rechnung stimmt. Gerade im Supermarkt passiert es immer wieder das Aktionspreise nicht abgezogen werden.
  2. Du brauchst Rechnungen für den Umtausch, oder im Falle der Gewährleistung (plus Garantie)

Abends benötigst du dann täglich 4-6 Minuten alle Rechnungen in dein Haushaltsbuch zu schreiben. Notiere wirklich alle deine Ausgaben in dein Haushaltsbuch, denn nur so bekommst du einen Überblick.

Alle Rechnungen, die du nicht mehr brauchst, (z. B. Lebensmittel) kannst du wegwerfen. Rechnungen, bei denen du eventuell eine Gewährleistung in Anspruch nehmen musst, kannst du in einem Rechnungsringordner ablegen.

Das hat den Vorteil, dass deine Quittungen nicht verloren gehen können und es erspart dir stundenlanges suchen alter Rechnungen.

<– Das Haushaltsbuch – Teil 2 – deine Fixausgaben

Das Haushaltsbuch – Teil 4 – das Familienbudget –>

Leave A Response

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Denotes Required Field