Beim Heizen sparen – Teil 2 – der Trick mit dem Thermostat

Im Teil 1 habe ich dir erklärt, das man mit der richtigen Raumtemperatur schnell und einfach Geld sparen kann.

Du kannst diese Raumtemperaturen entweder manuell regeln (von Hand), oder du gönnst dir etwas mehr Komfort und legst dir im Baumarkt oder im Onlineshop bei Conrad (Achtung: Conrad bietet ab 3 Stück Mengenrabatt! Kosten ca. 40.- €) ein elektronisch gesteuertes Heizkörperventil für jeden Raum zu.

Mit diesem kann man nicht nur die Temperatur automatisch regeln, sondern auch Zeiten festlegen, wann der Heizkörper ein- und ausgeschaltet wird. Im Bad genügt es meistens nur am Morgen und am Abend zu heizen.

Die Montage dafür ist kinderleicht, man muss nicht gleich ein Installateur sein, um diese Ventile zu tauschen.

Montageanleitung:

Du brauchst eine Rohrzange und ein altes Tuch.

Das neue Ventil kann im laufenden Betrieb sehr schnell getauscht werden, es wird dabei nicht in den Wasserkreislauf eingegriffen.

Schalte im Winter den Heizkörper vorher aus, damit der Heizkörper nicht so heiß ist, und du dir nicht gleich die Finger verbrennst.

Altes Ventil mit einer Hand halten und mit der anderen Hand das dahinterliegende Schraubengewinde gegen den Uhrzeigersinn lösen. Falls es zu streng geht, kannst du auch ein Tuch und eine Rohrzange zu Hilfe nehmen.

Regler zerlegen

Das Schraubengewinde des Reglers im Uhrzeigersinn auf das Gewinde des Heizkörpers schrauben.

Achtung: Nicht verkannten.

Bei einigen Heizkörpern benötigt man die beiliegenden Adapter.

Adapter


Batterie einlegen und Ventil aufsetzen


Laut Bedienungsanleitung Temperatur, Einschalt- und Abschaltzeit programmieren.

Das war´s. Ist doch ganz einfach oder? Wenn du noch Fragen hast oder vielleicht einen Tipp, dann schreibe es einfach in das Kommentarfeld.

<– Beim Heizen sparen – Teil 1 – verheize nicht dein Geld

Beim Heizen sparen – Teil 3 – wie man einen Heizkörper entlüftet –>

1 Comment

Leave A Response

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Denotes Required Field