Die heimlichen Stromräuber – wie man sie erkennt und beseitigt – Schritt 5 – 8 Tipps, die du nicht außer Acht lassen solltest

  1. Achte beim nächsten Kauf eines Elektrogeräts auf die Leistungsaufnahme im Betrieb, sowie auf den Stand-by bzw. Sleep Verbrauch. Auf der Seite www.topprodukte.at kannst du Geräte mit der größten Energieeffizient miteinander vergleichen. Sparsame Geräte verbrauchen im Stand-by-Betrieb nur noch unter 1 Watt. Weitere Informationen findest du auch auf www.spargeraete.de/ESV
  2. Wenn möglich, kaufe ein neues Gerät nur mit Hauptschalter.
  3. Beim Computer kann man eine Steckdosenleiste mit Master-Slave-Funktion kaufen. Bittet mehr Komfort, da beim Runterfahren des Computers alle angeschlossenen Geräte automatisch vom Strom getrennt werden. (kosten ca. ab 40.- Euro, gibt es auch bei Conrad)
  4. Ein Bildschirmschoner sieht zwar gut aus, verbraucht aber auch viel Strom, deshalb würde ich die Funktion „Monitor ausschalten“ in der Energieversorgung deines Computers aktivieren. Bildschirmschoner sind bei modernen Monitoren nicht mehr notwendig. Der Stromverbrauch wird dadurch, je nach Modell, bis zu 90 Prozent gesenkt.
    Einstellung unter XP: Start / Einstellungen / Systemsteuerung / Anzeige / Bildschirmschoner / Bildschirmschoner auf [kein] stellen und bei der Energieverwaltung / Monitor und Standby auf z. B. 5 Minuten stellen / alles mit O.K. bestätigen
  5. Faustregel: 1 Watt Stand-by kostet im Jahr ca. 1,50 Euro an Stromkosten. Laut Schätzungen gehen bis zu 10 Prozent (das sind 100.- bis 200 .- Euro im Jahr) der Stromrechnung an den Stand-by Verbrauch. Laut der österreichischen Energieagentur macht der Stand-by Verbrauch in Österreich jährlich die Leistung eines 150-Megawatt-Kraftwerks aus. In Deutschland könnte man sich dadurch sogar 2 900-Megawatt-Kernkraftwerke ersparen. Der erste Schritt dazu fängt bei uns selber an!
  6. Vermeide Stand-by auch bei Werkzeugen und trenne diese, wenn du sie nicht mehr benötigst, sofort vom Netz.
  7. Ziehe nach dem Aufladen des Handyakkus das Ladegerät von der Steckdose. (spart 3.- Euro)
  8. Auch Funksteckdosen (ca. 4 Watt Verbrauch) und Steckdosen mit Zeitschaltuhren (ca. 6 Watt) verbrauchen im Stand-by Strom.

Im 6 und letzten Schritt bekommst du meine persönliche Schnellstartanleitung.

Leave A Response

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Denotes Required Field