Das Kredit ABC – was die Fachbegriffe bedeuten

A – Als Ablösesumme wird der Betrag bezeichnet, der zurückgezahlt werden muss, wenn es um eine Ablösung geht, wenn beispielsweise ein Kredit vorzeitig getilgt werden soll.

B – Die/das Bearbeitungsgebühr/-entgelt ist eine Gebühr, die für die Bearbeitung des Kredit-Antrages durch das Kreditinstitut einmalig erhoben wird.

E – Der effektive Jahreszins gibt die Kosten an, die in einem Jahr für einen Kredit fällig sind. Er beinhaltet die Zinsen und auch die Bearbeitungsgebühren. Anhand dieses Zinssatzes kann ein optimaler Vergleich von Kreditangeboten vollzogen werden.

F – Mit der finanziellen Situation werden die finanziellen Verhältnisse einer Person beschrieben, wie das verfügbare Einkommen und die Höhe der Verbindlichkeiten (z.B. Höhe der Kredite). Das Einkommen abzüglich der Verbindlichkeiten ergibt das frei verfügbare Einkommen.

I – Die Insolvenz ist eine Schuldner-Eigenschaft. Hier besteht die Problematik, dass Zahlungsverpflichtungen dem Gläubiger gegenüber nicht erfüllt werden können. Es daher eine akute Unfähigkeit des Schuldners. Es kann sich bei einer Insolvenz aber auch um eine drohende, oder eine vorhandene Überschuldung handeln.

K – Die Konditionen beschreiben detailliert die Bedingungen für die Rückzahlung eines Kredites – beispielsweise der Zinssatz oder auch die Laufzeit.
Kreditkosten sind solche Ausgaben, die durch die Kredit-Aufnahme entstehen, also sämtliche Zinsen und Gebühren. Weitere Kosten entstehen zudem durch einen Restkreditversicherungs-Abschluss.

L – Die Laufzeit ist die Gültigkeitsdauer eines Kreditvertrages und damit der Zeitraum, in dem ein Kredit zurückgezahlt werden muss.

M – Bei einem Mahnbescheid handelt es sich um eine gerichtliche Zahlungsaufforderung, die vom Amtsgericht auf Gläubiger-Antrag erlassen wird. Der Schuldner hat daraufhin maximal zwei Wochen Zeit, sich gegen den Mahnbescheid per Widerspruch zu wehren – in diesem Fall wird ein normales Gerichtsverfahren eingeleitet.

R – Eine Rate ist ein abgemachter festgelegter und regelmäßig zu zahlender Geldbetrag, der sich aus Kreditrückzahlung, Gebühren und Zinsen zusammensetzt.

Z – Die Zinsen sind der Preis, den der Kunde an die Bank für den Kredit zahlt. Meist werden sie für ein Jahr angegeben (p.a.).

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* kennzeichnet notwendiges Feld