2. Obst kaufen, aber richtig

5 Mal am Tag Obst und Gemüse raten uns Ernährungsexperten, doch die wenigsten halten sich auch daran.

Woran das wohl liegen mag?

Wahrscheinlich nicht nur am Preis, aber das wäre hier der falsche Ort, um darüber zu diskutieren. Ich finde das Obst in letzter Zeit im Preis ganz schön zugelegt hat, deshalb von mir ein paar Spartipps.

Bei uns kann man fast das ganze Jahr hindurch das gleiche Obst kaufen, egal ob es gerade bei uns Saison hat oder nicht.

Am billigsten ist Obst, wenn du es zur Saison kaufst, denn dann ist es nicht nur frischer, es schmeckt auch besser. Das Saisonobst kommt meist auch gleich aus der Region. Es wird dann auch reif geerntet und ist vitaminreicher, als unreif geerntetes Obst aus z. B. Spanien oder Italien. (und auch nicht so stark gespritzt) durch die langen Transportwege ist es ja nicht anders möglich.

Obst vom Bauern oder Bauernmarkt ist nicht nur günstiger als im Supermarkt, sondern schmeckt meist auch besser.

Diskounter sind besser als ihr Ruf, ich persönlich finde, Obst von Hofer (Aldi) und Co. hat ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis.

Einkauftipps:

  • Lass dir Zeit beim Einkaufen und schaue auch genau, vor allem in die Verpackung (faul oder zermatscht).
    Achte auf den Duft des Obstes und kaufe nur, wenn der Duft auch nach diesem Obst riecht.
  • Auf Wassermelonen klopfe ich immer, klingt die Melone dann hohl, ist sie wahrscheinlich schon schlecht.
  • Tiefkühlobst ist eine Alternative außerhalb der Saison, weil die Früchte ausgereift geerntet und dann so schnell wie möglich schockgefroren werden.

Lagertipps:

  • Zwetschken und Kirschen halten maximal 3 Tage
  • Beeren halten meist nur 1 bis 2 Tage, man kann sie gut einfrieren und für Nachspeisen oder Shakes verwenden.
  • Zitronen, Mandarinen und Co. kannst du eine Woche lang lagern.
  • Obstsorten wie Äpfel, Bananen und Birnen geben ein Reifegas ab, welches andere Gemüse und Obstsorten früher reifen lässt. Deshalb solltest du diese 3 Obstsorten getrennt lagern und nicht gemeinsam mit anderen Obst- und Gemüsesorten zusammen in eine Schüssel legen.
  • Äpfel kann man mehrere Wochen einlagern, vorausgesetzt sie werden kühl und dunkel eingelagert.

Diese Obstsorten kaufst du zu folgenden Monaten am günstigsten, und außerdem haben sie dann entweder Saison oder sind eingelagert. Manche Obstsorten wie Kiwis, Bananen und Zitronen müssen importiert werden, man kauft sie bei uns das ganze Jahr fast zum selben Preis.

Jänner:
Äpfel, Bananen, Birnen, Mandarinen, Orangen, Kiwis, Zitronen

Februar:
Äpfel, Bananen, Birnen, Mandarinen, Orangen, Kiwis, Zitronen,

März:
Äpfel, Bananen, Orangen, Kiwis, Zitronen

April:
Äpfel, Bananen, Orangen, Kiwis, Zitronen

Mai:
Bananen, Erdbeeren, Orangen, Rhabarber, Stachelbeeren, Kirschen, Kiwis, Zitronen

Juni:
Bananen, Marillen, Erdbeeren, Himbeeren, Orangen, Kirschen, Rhabarber, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Weichseln, Kirschen, Kiwis, Zitronen

Juli:
Bananen, Brombeeren, Erdbeeren, Frühäpfel, Frühbirnen, Himbeeren, Kirschen, Marillen, Nektarinen, Pfirsiche, Ribisel, Stachelbeeren, Kiwis, Zwetschken, Zitronen

August:
Äpfel, Bananen, Brombeeren, Erdbeeren, Marillen, Melonen, Nektarinen, Pfirsiche, Ribisel, Stachelbeeren, Weichseln, Kiwis, Zwetschken, Zitronen

September:
Äpfel, Bananen, Birnen, Brombeeren, Holunder, Melonen, Nektarinen, Pfirsiche, Preiselbeeren, Quitten, Äpfel, Weintrauben, Kiwis, Zwetschken, Zitronen

Oktober:
Äpfel, Bananen, Birnen, Brombeeren, Holunder, Heidelbeeren, Himbeeren, Preiselbeeren, Quitten, Weintrauben, Kiwis, Zwetschken, Zitronen

November:
Äpfel, Bananen, Birnen, Holunder, Mandarinen, Orangen, Kiwis, Zitronen

Dezember:
Äpfel, Bananen, Mandarinen, Orangen, Zitronen

<– 1. Was du über Fertiggerichte und Fast Food wissen musst

3. Geld sparen beim Gemüse kaufen –>

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* kennzeichnet notwendiges Feld